Hexenrezepte Hexenelexiere

Hexenrezepte Hexenelexiere

Hexenrezepte Hexenelexiere
Hexenrezepte Hexenelexiere

MITTELALTERLICHER ZAUBERTRANK

ZUR VERWANDLUNG VON
MENSCHEN IN TIERE:
Bilsenkraut
Hexenkraut (Datura stramonium)
Fünfingerkraut (Potentilla reptans)
Tintenbeere (Atropa belladonna)
Fliegenpilz
Eisenhut
Gefleckter Schierling
Christrose (Helleborus niger)
Indischer Hanf
Urin von einer Kröte
Urin vom Menschen
Getrockneter Urin und getrocknetes Blut von dem Tier, in welches du die Person
verwandeln möchtest.
Verrühre alles zu einer wässrigen Lösung
und lass diese auf kleiner Flamme mindestens drei Stunden lang kochen.
Filtere sie sorgfältig. Gieße die Flüssigkeit in ein Glasgefäß
und vermisch sie mit Met,damit sie besser schmeckt.
Gib der Person ein bis drei Gläschen davon zu trinken und sprich dabei die Zauberformel.
Sprich den Namen des Tieres aus, in welches du die Person verwandeln möchtest.

Die angeblichen Hexenrezepte in unzähligen Büchern (vergleiche Seite 107, Punkt 5), zeigen
deutlich, was für ein Bild die Öffentlichkeit von der Hexe hat. Es wurden ihnen die
absonderlichsten Mischungen für Zaubertränke unterstellt. Das schlimme daran ist nur, dass
diese Rezeptsammlungen, in denen Kinderfett und Kinder- und Tierblut als Zutaten
vorkommen, nicht aus dem Hexenhammer stammen, wo man sie erwarten würde, sondern
noch heute in modernen Büchern über Hexen und Hexerei abgedruckt werden. Dabei wird nur
selten klargestellt, dass die Inquisition und die Kirche in Mittelalter und Neuzeit diese
Geschichten verbreiteten, um die Hexen zu verunglimpfen. Selten wurde in einem Buch auch
versucht, die wahren Hexen und ihre Arbeit darzustellen oder den Aberglauben
richtigzustellen. Eigentlich sollten wir inzwischen wissen, dass die Schauermärchen der
Inquisition über Hexen nur erfunden wurden, um eine Kultur und Lebensart von weisen,
heilenden Frauen zu zerstören. Aber Gruselgeschichten und das Bild der bösen satanischen
Hexe, die mit dem Teufel Unzucht treibt, verkaufen sich wohl auch heute noch einem
sensationsgierigen Publikum besser, als der Versuch, der nicht weniger spektakulären
Wahrheit auf den Grund zu gehen.
Quelle Teresa Friedrich

Magic of Brighid,Hexenrezepte Hexenelexiere
Magic of Brighid,Hexenrezepte Hexenelexiere

Hexenkräuter gut als Aphrodisiakum.

Ein Aphrodisiakum (Mehrzahl Aphrodisiaka, Adjektiv aphrodisisch) ist ein Mittel
zur Belebung oder Steigerung der Libido.
Es wirkt spezifisch reizend und anregend auf das sexuelle Verlangen,
das sexuelle Lustempfinden sowie manchmal auch auf die Geschlechtsorgane.
Der Name kommt aus dem griechischen und ist von Aphrodite abgeleitet,
der Göttin der Liebe, der zu Ehren der Aphrodite-Kult das Fest Aphrodisia feierte
und nach der die antike Stadt Aphrodisias benannt war.
Quelle Wikipedia

mandragora, alraune
Von Unbekannt – Hans Biedermann –- Medicina Magica. Metaphysische Heilmethoden in spätantiken und mittelalterlichen Handschriften, Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt 1972 2. Auflage 1978 S. 28 ISBN 3-201-01077-4, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9865881

Hexenpflanzen für die Liebe.

Artischocke, Basilikum, Chili, Catuaba, Fenchel, Muira Puama, Dattelpalme, Granatapfelbaum, Guarana, Hanf, Jasmin, Kardamom, Knoblauch, Koriander, Liebstöckel, Lotus, Meerrettich, Muskatellersalbei, Muskatnuss, Nelke, Patchouli, Petersilie, Pfeffer, Piment, Rose, Rosmarin, Safran, Maronie (Esskastanien), Sandelholz, Sellerie, Sonnenblume, Spargel, Süßholz, Ylang-Ylang, Yohimbe, Zimt.

alchemist, hexenzauber
alchemist, hexenzauber

Vosicht Giftig!
Nur Globuli Dosierungen verwenden:
Alraune, Bilsenkraut, Engelstrompete, Fliegenpilz, Holzrose, Stechapfel, Tollkirsche.

hexenküche, liebeszauber
Hexenkücke für die Liebe Tiere:

Aal, Auster, Fasan, Frosch, Garnelen, Huhn, Frische Hünereier, Hummer, Krabben, Langusten, Libellen, Raupen, Seeigel, Spanische Fliege, Taube, Weinbergschnecke, Stockfisch, Lachs, Hirschbraten, Wildschwein.

hexenzauber, witchcraft spells, sorcieres conjurer, wiccan, magic of brighid,
hexenzauber, witchcraft spells, sorcieres conjurer, wiccan, magic of brighid,

Hexenkräuter

Alantwurzel
war in alter Zeit Odin geweiht und war als Pflanze bekannt, die gegen boese Geister wirkt.
Auch wurde sie der Sonne zugeordnet und durfte in keiner Sonnwend-Raeucherung fehlen.
Alant hat beim Raeuchern eine stark stimmungsaufhellende Wirkung.

Andornkraut
wird fuer Schutz geraeuchert und ganz besonders bei der Sommersonnwende verwendet.

Angelikawurzel
Diese Wurzel wird vor allem zum Schutz vor schwarzer Magie und zur Austreibung von boesen Geistern
verwendet. Sie staerkt das Selbstvertrauen und fuehrt uns zu unseren Wurzeln zurueck.

Baldrian
wird ueberwiegend zum Geisteraustreiben geraeuchert.

Basilikum
fuer Schutz und Reinigung. Das Raeuchern der Pflanze zieht Glueck und Wohlstand an.

Beifuss
eines der aeltesten Ritualpflanzen unserer Gegend. Das Raeuchern mit Beifuss geht bis in
keltisch-germanische Zeit zurueck. Man war der Meinung, dass er boese Geister vertreibt.
Zur Sommersonnwende wirft man es ins Feuer um alles uebel loszuwerden.
Da die Pflanze den alten Germanen heilig war, wurde sie in christlicher Zeit als Hexenkraut verteufelt.
Heute wird dieses kraftvolle Kraut zum Schutz und zur Foerderung der Hellsichtigkeit geraeuchert.

Beinwell
wirkt beim Raeuchern antibakteriell. So bekam man frueher Seuchen in den Griff.

Brennnesselsamen
heizen das Feuer der Liebe an.

Damiana
wirkt als Raeucherwerk erotisierend und stimmungsaufhellend.
Bei den Indianern wurde es gegen Asthma verwendet.

Eichenrinde
wurde bereits bei den Germanen und Kelten als Zusatz zu Raeucherwerk gegen negative Einflsse und Wesenheiten verwendet.
Die Eiche ist ein alter Kultbaum und wurde dem germanischen Gott Donar bzw. Thor geweiht.
Die Kelten nannten ihn Dair woraus das Wort Druide abgeleitet wurde.

Eisenkraut
auch Verbena genannt, ist der Venus geweiht und wird gerne in Liebesraeucherungen verwendet.
Aber auch fuer Schutz, Reinigung und Erfolg ist es sehr wirksam.
Sie war eine heilige Pflanze der Kelten und wurde zu allen moeglichen Zwecken eingesetzt.
Erdrauch
ist ein Raeuchermittel, das bereits bei unseren germanischen und keltischen Vorfahren geraeuchert wurde.
Es wurde auch Elfenrauch genannt. Zauberer und Hexen benutzten es um Kontakt
mit den Verstorbenen aufzunehmen oder sich unsichtbar zu machen
(was mir allerdings noch nicht geglueckt ist).
Im Mittelalter wurde es gerauuchert um boese Geister auszutreiben.

Eukalyptus
findet vor allem bei Heilungs-Weihrauch Verwendung, da Eukalyptus die Eigenschaft hat Keime abzutoeten.
Da er den Ruf hat, b?se Geister abzuwehren, wird er bei Raeucherungen zum Schutz verwendet.

Fenchel
wurde geraeuchert um Menschen zu enthexen und bei Reinigungsritualen.

Fichtennadeln
wurden als Reinigungs- und Desinfektionsraeucherung verwendet.

Gewuerznelke
ist in Asien ein traditionelles Raeuchermittel als Zusatz zu Raeucherstaebchen.
Der Rauch vertreibt boese Geister genauso wie Insekten und schafft eine spirituelle Atmosphaere.
Nelke wirkt auch sexuell anregend und soll Reichtum anziehen.

Ginkgoblaetter
helfen bei Konzentrationsschwaeche und Nervositaet.

Ginsengwurzel
wird Heilungs-Weihrauch beigemischt um Krankheiten auszutreiben.

Guajakholz
ist ein starkes Aphrodisiakum und kann aber auch bei Erkaeltungen gerueuchert werden.

Ingwer
laest Blockaden und seelische Verhaertungen und regt den Energiefluss an.
Zur Vorbeugung von Krankheiten kann es auch gut geraeuchert werden.

Iriswurzel
Der Duft der geraeucherten Wurzel zieht das andere Geschlecht magisch an.
Ausserdem hilft sie seelische Blockaden zu loesen.

Jasmin
zieht spirituelle Liebe an und schafft eine Atmosphaere der Erotik und Sinnlichkeit.
Auch Glueck fuer alle Unternehmungen wird bewirkt.

Johanniskraut
ist eine bewaehrte Raeucherung zur Sommersonnwende um vor Blitz und Feuer geschuetzt zu sein und fuer Liebesorakel.
Zu diesem Zweck wurden auch Kraenze aus Johanniskraut geflochten.

Kalmus
verstaerkt die geistige Wahrnehmung und sensibilisiert unser Bewusstsein,
was fuer die Meditation sehr hilfreich ist.
In China zaehlt Kalmus zu den glueckverheissenden Pflanzen, die auch Erfolg anziehen.
Da der Rauch auch gesundheitsfoerdernde Wirkung hat,
kann er auch in Ritual-Heilungs-Weihrauch verarbeitet werden.

Kamille
bringt Glueck und Erfolg in allen Bereichen und schafft fuer die Meditation Ruhe und Ausgeglichenheit.

Kardamom
wirkt erwaermend und erotisierend. Es wirkt wohltuend auf die Seele und staerkt die Koerperenergie.

Kava Kava
ist bei den Maoris eine maechtige Zauberwaffe gegen Daemonen.
Koriander
klaert unsere Gedanken und hilft so Probleme zu loesen.
Ausserdem wirkt es anregend und wermend auf das Gemuet und gibt dem Koerper neue Energie.

Lavendel
kommt aus dem lateinischen lavare und heisst soviel wie waschen, reinigen.
Er wird deshalb auch gerne Reinigungsweihrauch beigegeben.
Auch fuer die Liebe ist Lavendel gut, da er dazu beitraegt, Maenner zu verfuehren.

Lemongras
beruhigt das zentrale Nervensystem, erhellt die Stimmung und foerdert den Optimismus.

Liebstoeckelwurzel
wird fuer Liebeszauber verraeuchert und um boese Geister zu vertreiben.

Lorbeer
foerdert die Hellsichtigkeit und wurde schon im alten Delphi zum orakeln in Massen geraeuchert.
Auch Schutz und Reinigung bewirkt er. Zu Heilzwecken kann Lorbeer auch geraeuchert werden.

Maedesuess
hat sehr positive Schwingungen und wurde schon in der Vergangenheit fuer Liebeszauber verwendet.
Maedesuess macht Maedchen suess.

Majoran
reinigt die Aura, wirkt entspannend und beruhigend, bringt uns wieder ins Gleichgewicht,
wenn uns das Leben zu sehr beutelt, denn es macht Mut und gibt Kraft.

Melisse
wird zum Schutz gegen negative Einflsse verwendet.

hexenserie, sorcieres, witches sabbath
hexenserie, sorcieres, witches sabbath

Mistel
Der Volksmund nennt sie auch Hexenbesen, Heiligheu, Wintergruen.
Die Germanen glaubten daran, dass die Mistel gegen Albtraeume half.
Mistelbuesche im Haus und im Stall behuetet Mensch und Vieh vor Hexen, in Schweden vor den Trollen.
In vielen Gegenden galt die Mistel ganz allgemein als Gluecksbringer.
Ein alter Brauch ist auch, das Haus in der Weihnachtszeit mit Mistelzweigen zu schmuecken,
Treffen sich ein Mann und eine Frau unter einem Mistelzweig,
duerfen sie sich kuessen, jedoch nur, solange Fruechte an dem Zweig haengen.
Nach jedem Kuss muessen sie eine Beere pfluecken.

mistel kuss
mistel kuss

Plinius und seine Mistel schneidenden Druiden:
„Nichts ist den Druiden heiliger als die Mistel und der Baum,
auf dem sie wächst, sofern es nur eine Eiche ist.
Schon deswegen wählen sie Eichenhaine und vollziehen kein Opfer ohne Eichenlaub.
Sie meinen wahrhaftig, dass alles, was auf jenen Bäumen wächst,
vom Himmel gesandt und ein Kennzeichen des von der Gottheit selbst erwählten Baumes sei.
Eine solche Mistel wird jedoch einigermaßen selten entdeckt und wird,
wenn gefunden, mit großer Ehrfurcht aufgesucht,
und zwar vor allem am sechsten Tage nach Neumond,
zu einem Zeitpunkt, an dem bei ihnen die Monate und Jahre beginnen,
sowie nach Ablauf von 30 Jahren eine Generation.
Zu diesem Zeitpunkt habe der Mond schon reichlich Kraft gesammelt,
seine Höhe aber noch nicht überschritten.
Sie bezeichnen die Mistel in ihrer Sprache als „Allheiler“.
Nachdem man das Opfer und das Festmahl unter dem Baum feierlich vorbereitet hat,
führen sie zwei Stiere von weißer Farbe herbei,
deren Hörner dann zum ersten Mal bekränzt werden dürfen.
Ein Priester in weißem Gewand steigt auf den Baum und schneidet die Mistel
mit einer goldenen Sichel ab. In einem weißen Leinentuch wird sie aufgefangen.
Dann schlachten sie alsbald die Opfertiere und beten,
der Gott möge seine Gabe denen zum Segen gereichen lassen,
denen er sie verliehen habe. Sie glauben,
dass durch einen Trunk davon jedem unfruchtbaren Lebewesen Fruchtbarkeit verliehen werde
und dass es ein Heilmittel gegen alle Gifte sei.“
(Plinius d. Ältere, Naturgeschichte 16: 249-251)

misteltoe
mistel, misteltoe, hexenzauber, witchcraft spells, sorcieres conjurer, wiccan, Hexenrituale, Witches Sabbath, Esbat, Sorcieres conjurer, Hexenserie,

Moschuskoerner
verstaerken die sexuelle Energie, loesen Hemmungen in diesem Bereich auf und verbessern die Sinnlichkeit.
Es darf also in keiner Liebesraeucherung fehlen.

Muira Puama
ist ein absolutes Aphrodisiakum.

Muskatnuss und -bluete
vertreibt negative Gedanken und boese Geister und wird in Mischungen zum Wahrsagen verwendet.

Myrte
foerdert die Konzentration

Orange
wird der Sonne zugeordnet. Die Blueten und Schalen werden in Liebesraeucherungen verwendet.

Passionsblumenkraut
staerkt den Tatendrang und wirkt stimmungsaufhellend.

Patchouli
ist ein erotisierender Duft und wirkt auf Frauen ebenso anziehend wie auf Maenner,
deshalb ist er auch hervorragend als Zutat zu Liebesraeucherungen geeignet.
Auch foerdert Patchouli die Hellsichtigkeit und Zukunftsvorhersagen.

Pfefferminze
wird fuer Heilung und Reinigung verwendet und zieht positive Erlebnisse an.

Quebrachorinde
hat eine sexuell anregende, erotisierende Wirkung. Vorsicht nur als Raeucherwerk zu verwenden!

Rose
Dass die Rose die Blume der Liebe ist, bleibt unumstritten.
So bewirkt sie auch bei Raeucherungen liebevolle Zuneigung und eine erotische Atmosphaere.

Rosmarin
sorgt fuer Konzentration, unterstuetzt das Gedaechtnis und macht hellwach.
Auch als Schutzpflanze ist sie unuebertroffen.
Rosmarin galt in frueheren Zeiten als Wohnort fuer Elfen und Feen.
Da es heisst, dass Rosmarin diese Elementarwesen anlockt,
wird es in Raeucherungen zu diesem Zweck benutzt.

Salbei
hat eine sehr reinigende Wirkung und wurde frueher wegen seiner antiseptischen Wirkung zur Raeucherung
von Krankenzimmern verwendet. Auch wurde dieser Pflanze nachgesagt,
dass sie Daemonen und Geister vertreibt und Glueck in allen Unternehmungen anzieht.
Salbei foerdert auch die Meditation, da er die Gedanken ruhig und klar werden laest.

Sternanis
wird dem Planeten Jupiter zugeordnet und foerdert die Hellsichtigkeit.

Thymian
wurde an Plaetzen und in Raeumen verwendet, wo Reinigung wichtig war.
Er wirkt keimtoetend und bringt neue Energie.

Tonkabohnen
haben einen vanilleartigen Duft und wirken wie Balsam auf die Seele.
So helfen sie bei Depressionen, Angst, Unruhe und Nervositaet.

Wachholder
ist eines der aeltesten magischen Raeucherstoffe und wird
von allen Schamanen der noerdlichen Erdkugel genutzt.
Geraeuchert wird er zum Schutz vor negativen Wesenheiten und zum desinfizieren von Krankenraeumen.

Wermut
wird zum Schutz und zur Foerderung der Hellsichtigkeit geraeuchert.

Ysop
fuer Schutz und Reinigung. Er ist Jupiter geweiht.

Zedernholz
veleiht sensiblen Menschen ein dickeres Fell, denn es wirkt staerkend, aufbauend,
klaerend und harmonisierend.

Zimt
verbreitet eine spirituelle Atmosphaere und foerdert die sexuelle Leidenschaft.
Ebenso wirksam ist er fuer Hellsichtigkeit.
Ausserdem beguenstigt er den Erfolg, da er negative Schwingungen fernhaelt.

Dies ist ein Auszug aus Die kleine Raeucher Fibel und ist unter Link erhaeltlich.
Quellen Link: 

hexen vollmond ritual
hexen vollmond ritual

Hexenwein oder Met zum Julfest

Aphrodisiakum

1 Liter trockener Rotwein oder Met

1 Liter trockener Rotwein
100 g Honig  ( Beim Met den Honig weglassen)
10 g Zimt
10 g Koriander
30 g Ingwer
2 Gewürznelken
8 Kardamomschoten
1 g Muskatnuss
10 g Muira Puama

Zubereitung

Den Wein mit dem Honig aufkochen
und über die im Mörser zerstoßenen Gewürze gießen.
Zwei – drei Tage stehen lassen, dann absieben.
Der Wein kann kalt oder heiß getrunken werden.
( Verwendet nur einen halben Liter Wein zum aufkochen,
da der Alkohol ab 60 Grad verdampft,
den rest mit Alkohol im kalten Zustand dazu geben.)

hexenkücke, hexenkräuter, liebeszauber
hexenkücke, hexenkräuter, liebeszauber

Brotzauber Liebeszauber History

Fecisti quod quaedam mulieres facere solent?
Hast du getan, was manche Frauen zu tun pflegen?
Deponunt vestimenta sua, et totum corpus nudum
Sie ziehen ihre Kleider aus, und reiben ihren nackten Körper
melle inungunt, et sic mellito suo corpore supra
mit Honig ein, und legen ihren honigbeschmierten Körper auf
triticum in quodam linteo in terra deposito,
Weizen, den sie über ein Leintuch auf die Erde gelegt haben,
sese hac atque illac saepius revolvunt,
sie wälzen sich oft hin und her,
et cuncta tritici grana, quae humido corpori
und sammeln dann vorsichtig die Körner ein, die an ihrem feuchten Körper
adhaerent, cautissime colligunt, et in mollam mittunt,
haften, und tun diese in eine Mühle,
et retrorsum contra solam molam circuire faciunt
und drehen die Mühle rückwärts entgegen der Sonne
et sic in farinam redigunt, et de illa farina pane
und so zermahlen sie die Körner zu Mehl, und backen Brot daraus,
conficiunt, et sic maritis suis ad comendendum
und dann geben sie es ihren Männern zu essen
tradunt, ut comesto pane marcescant et deficiant?
dass diese vom Verzehr des Brotes sehnsüchtig und verlangend werden?
Si fecisti, quadraginta dies in pane et aqua poeniteas.
Hast du das getan, sollst du vierzig Tage bei Brot und Wasser fasten.
Quelle (Text: Migne, Patrologia Latina, Bd.140, Sp.976)

litha 9 Kräuterzauber
litha 9 Kräuterzauber, Magic of Brighid
NEUNKÄUTERSEGEN NEUNKRÄUTERZAUBER

Auch im 9. Jhd. wurde dieser ausführliche, dreiteilige Kräuterzauber niedergeschrieben.
Er ist Teil der Lacnunga (altenglisch für „Heilmittel“) , einer altenglischen Sammlung von Heilungstexten.
Altenglisch war bis ins 12. Jhd. die Sprache der Nordgermanen (Angeln, Sachsen und Jüten).

1. Teil – Die Kräuterbeschwörung
Neun (heilige Zahl!) Pflanzen werden der Reihe nach angesprochen
und ihre Wirkung gegen Gift und Ansteckung beschworen.
Es sind Heilkräuter, die ihre Bedeutung bis unsere Zeit nicht verloren haben!
An erster Stelle wird als Machtwurz der Beifuß angerufen,
der als ältestes Kraut angesprochen wird.
Ihm folgen:
Wegerich
Bitteres Schaumkraut
Betonie (Heilziest)
Kamille
Brennnessel
Wildapfel
Echter Kerbel
Fenchel
„Erinnere dich, Beifuss, was du verkündet hast,
was du bekräftigt hast bei der großen Verkündung.
„Una“ , dem Urgott angehörig, heißt du, ältestes Kraut.
Du hast Macht für 3 und gegen 30,
du hast Macht gegen Gift und gegen Ansteckung … “
2. Teil – Der Spruch
Im zweiten Teil des Textes wird in Form eines Zauberspruches erzählt,
wie Wodan (Odin) eine Schlange in neun Stücke zerhieb,
und es werden in formelhaften Wiederholungen alle Krankheiten und Gifte aufgezählt,
gegen die die genannten Kräuter helfen sollen.

„Eine Schlange kam gekrochen, zerriss einen Menschen;
da nahm Wodan 9 Ruhmeszweige,
erschlug da die Natter, dass sie in 9 Stücke zerbarst.
dass sie niemals mehr ins Haus kriechen wollte.
Nun haben diese 9 Kräuter Macht gegen neun böse Geister,
gegen 9 Gifte und gegen neun ansteckende Krankheiten …
… gegen das braune Gift, gegen das karminrote Gift,
gegen Schlangenblattern, gegen Wasserblattern,
gegen Dornblattern, gegen Distelblattern, …“

3. Teil – Herstellung und Anwendung des Heilpflanzenrezeptes:
Der letzte Teil des Textes ist eine Anleitung zur Zubereitung der Heilsalbe
und deren genauen Anwendung.

„ … Stosse die Kräuter zu Staub,
vermenge sie mit Seife und mit dem Saft des Apfels.
Mache einen Brei aus Wasser und aus Asche,
nimm Fenchel, koche ihn in dem Brei
und erwärme es mit Ei-Gemisch, wenn er die Salbe auftut,
sowohl vorher als nachher.
„…. Er singe diesen Zauberspruch über jedem dieser Kräuter,
3 Mal bevor er sie bearbeitet und
über dem Apfel ebenso;
und er singe dann dem Mann in den Mund und
in beide Ohren und auf die Wunde den gleichen Zauberspruch,
bevor er die Salbe auftut.“
Quelle wildfind.com

wholesale witch spell,alchimiste grossiste,wholesale pagan,wicca, wholesale witch spell,alchimiste grossiste,wholesale pagan,wicca, sorcier,Gothic,Steampunk,paganisme,esoterik grosshandel,medieval

wholesale witch spell,alchimiste grossiste,wholesale pagan,wicca,
wholesale witch spell,alchimiste grossiste,wholesale pagan,wicca,
sorcier,Gothic,Steampunk,paganisme,esoterik grosshandel,medieval

Kräuterbüschel Frauendreißiger

Die Zeit zwischen dem 15. August (Mariä Himmelfahrt) und dem 8. September (Mariä Geburt)
wurde der ‚Frauendreißiger‘ genannt und galt seit jeher
als besonders günstige Zeit zum Kräutersammeln.
Ausnahme Johanniskräut wird zur Sommersonnenwende gepflückt.
Es ist immer noch mit sehr viel Magie verbunden,
einen solchen Kräuterbusch zusammenzustellen.
Die geweihten Kräuter sollen gegen alle möglichen Verzauberungen und Krankheiten,
aber auch für Eheglück, Kindersegen und vieles mehr helfen.
Das ganze Jahr über nahm man auch vom Kräuterbusch, um zu räuchern.
Besonders heilkräftig soll er sein, wenn man ihn mit Weihrauch vermischt
und im Krankenzimmer damit räuchert.
Es müssen immer sieben Kräuter sein, aber man kennt auch die 9er,
12er, 15 er und 19er Buschen.
Es gab auch Buschen mit 77 verschiedenen Kräutern,
aber immer mit einer vorgeschriebenen magischen Zahl!
Als die sieben „Hauptkräuter“ eines Kräuterbüschel zählen
Wermut, Kamille, Johanneskraut, Salbei, Königskerze, Spitzwegerich und Arnika.
In der Mitte prangen Königskerze und Kolbenbinse.

hufeisen
Magic of Brighid

Blutzauber History
Fecisti quod quaedam mulieres facere solent?
Hast du getan, was manche Frauen zu tun pflegen?
Tollunt menstrum suum sanguinem,
Sie nehmen ihr Menstruationsblut,
et immiscent cibo vel potui, et dant viris suis
und mischen es unter das Essen oder in ein Getränk, und geben es ihren Männern
ad manducandum, vel ad bibendum, ut plus
zum Verzehr oder zum Trinken, so dass sie
diligantur ab eis?
von ihnen mehr geliebt werden?
Si fecisti, quinque annos per legitimas ferias
Hast Du das getan, sollst du fünf Jahre lang an den erlaubten Wochentagen
poeniteas.
fasten.
Quelle (Text: Migne, Patrologia Latina, Bd.140, Sp.974)

Holunder

holunder frau holle
Holunder, Frau Holle
Der Holunder (Sambucus nigra),

in Religion, Mythos und Aberglauben bzw. Volksglauben
Aberglaube und Brauchtum
Der „Schwarze Holunder“ spielt auch im Aberglauben sowie in den Sagen und Märchen unseres Volkes eine große Rolle.
In der nordischen Mythologie der Germanen existierte die Vorstellung,
dass „Freya, die Beschützerin von Haus und Hof, sich den Holunderbusch zum Wohnsitz auserwählt habe“
Die Göttin der Quellen und Brunnen, Holla, wurde unter dem Hollerbusch
„um die Fruchtbarkeit der Felder“ gebeten.
An der Blüte des Holunders meinten die Bauern zudem, die Reichhaltigkeit
der nachfolgenden Ernte ablesen zu können.
Die Vorstellung, dass im Holunder die guten Geister wohnten,
war bei Griechen, Römern und Germanen gleichermaßen bekannt,
mit der Folge, dass es Sitte gewesen sei, „den Holunder in der Nähe des Hauses zu pflanzen“
allerdings niemals unter dem Schlafzimmer, da der schwere, süßliche Duft der Blüten benommen mache.
Das Behängen des Holunderbusches mit „Hautlappen, Eiter, Nägeln und Zähnen kranker Menschen“ galt als Maßnahme,
durch die „unbändige Wuchskraft“ des Holunders das Böse zu vertreiben.
Das Umschlingen des Holunders galt jungen Bäuerinnen als Mittel gegen Kinderlosigkeit.
Zahnschmerzen sollten durch das Beißen auf einen Holunderzweig auf denselben übertragen werden
und somit von den Schmerzen befreien.
Heilwirkungen:
Der Verzehr einer in Butter gebratenen Holunderdolde um 12 Uhr mittags am Johannistag unter der Feueresse,
dem Sitz der Hausgeister, galt als Maßnahme, um ein Jahr lang Fieber abzuwehren.
Die Wirkung des Holundertees als wirksames Mittel gegen Halsschmerzen
war an die Ernte der Blüten vor Sonnenaufgang geknüpft.
Drei vor Sonnenaufgang abgebrochene Holundersprossen
galten als Mittel gegen Rinderflechte.
Ein verdorrter Strauch galt als böses Omen für den Tod eines Familienmitglieds.
Gleichzeitig sollte der Holunderstrauch vor allen Arten der schwarzen Magie,
vor Feuer und vor Blitzschlag schützen, was den wohlgesinnten Hausgeistern im Strauch, den Holden
Menschen mögende Gestalten, zu verdanken sei.
Um sie bei Laune zu halten, wurden ihnen regelmäßig Opfergaben gereicht.
Hauptsächlich weiße Lebensmittel wie Milch oder Butter.
Einen Holunderbaum zu schädigen galt in früheren Zeiten als schwerer Frevel,
der Unglück nach sich zog.
In Osteuropa ist der Geist des Holunders die Hagazussa.
(Zaunreiterin zwischen den Welten).

Holunder
Holunder
 Holunderblüten-Wasser oder Holunderblüten-Sekt:

Bei Sonnenaufgang geben wir ein Milch-opfer an die Wurzeln des Holunders
und danken der Frau Holle für die Kraft und verbeugen uns bevor wir die Blüten pflücken.
Rezept:
Für das Holunderblüten-Wasser oder den Holunderblüten-Sekt,
werden fünf frische Dolden kopfüber in eine Glasschüssel gelegt,
mit einem Liter Vollmondwasser oder Sekt übergießen,
0,2 ml Zitronensaft noch dazu und abgedeckt über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag alles durch ein Sieb gießen, mit 3 Esslöffel Honig süßen.

Ausgebackene Holunderblüten

Gründlich geputzte Blüten (nicht waschen!) werden in Eierkuchenteig aus 100 g Mehl,
einem Ei und etwas Milch eingetaucht und in heißem Fett ausgebacken, bis sie goldbraun sind.
Auf einem Küchenrollenpapier abtropfen lassen. Dann mit Zucker und Zimt überstreuen.

Holunderbeeren Holunderwasser

Holunderwasser, was man auch selbst herstellen kann, wirkt wahre Wunder.
Wenn man sich Wattepads mit Holunderwasser auf die Augen legt hilft es gegen müde Augen.
Wer unter einem Sonnenbrand leidet, macht sich einen Wickel mit Holunderwasser,
damit auch da die Hitze herausgenommen werden kann.
Aber auch die Beeren sind Energiequellen.
Sie sind reich an Eisen.
Wenn ihr ein Sirup mit Holunderbeeren herstellt, hilft es dem Körper zu entschlacken.
Wenn ihr euch einen Holundersirup herstellen wollt dann nehmt dafür
30 Gramm getrocknete Holunderbeeren,
ein Gefäß mit 1 Liter Fassvermögen, etwas Honig und Weinbrand.
Dann gibt man die Beeren in das Gefäß hinein,
gießt 1 Liter kochend heißes Wasser hinzu
und lässt alles acht Stunden stehen.
Das Wasser wird abgeseiht und die Flüssigkeit auf kleiner Flamme
auf die hälfte der Menge einkochen lassen.
Danach kommt 1-2 Teelöffel Honig hinzu
und 1-2 Esslöffel Weinbrand als Konservierungsmittel.
Und fertig ist ein köstlicher Sirup.

Johanniskraut

johanniskraut
Magic of Brighid
johanniskraut
Magic of Brighid,
http://hexenzauber.bayern

Johanniskraut (Hypericum perforatum).
Traditionell wird Johanniskraut zur Sommersonnenwende gesammelt,
oder am Johannistag (24.6.)
Wichtig Kräuter am Morgen vor 11:00 Uhr sammeln,
dann haben die Kräuter besonders viel kraft.
Sammle an einem sonnigen Tag die aufgeblühten gelben Johanniskrautblüten
Fülle die Blüten in ein Glas
Bedecke die Blüten mit Oliven oder Sonnenblumenöl.
Verschließe das Glas und stelle es an einen sonnigen Ort.
Warte ca. 3 bis 5 Wochen und schüttle die Mischung ab und zu gut durch.
Seihe das Öl mit einem Sieb ab sobald es dunkelrot ist.
Fülle das Johanniskrautöl in eine dunkle Flasche und beschrifte es.
Damit du nach dem Sommer noch weist was du gebraut hast.
Äußerlich hilft es bei Muskelschmerzen, leichten Verbrennungen,
infizierten Wunden, Geschwüren und Neuralgien.
Innerlich:Bei Menstruationsbeschwerden Magen- und Darmentzündungen
und eine antidepressive Wirkung.
Info Link:

 

Aphrodisiakum Elixier

Aphrodisiakum Elixier
Aphrodisiakum Elixier

Aphrodisiakum

Aphrodisiakum Elixier um die Freuden des Koitus zu stärken.

Damiana (Turnera Aphrodisiaka) 50 g
Kalmuswurzel (Acorus calamus ) 10 g
Kreuzkümmelsamen ( Cuminum cynimum ) 10 g
Eisenkraut (Verbena officinalis) 10 g
Wurzeln von Mannstreu (Eryngium campestre) 20 g
eine getrocknete Ingwerwurzel (Zingiber officinale ) 30 g
eine Schafgarbenpflanze (Achillea millefolium) 10 g
Muira Puama (Ptychopetalum olacoides) 30 g
gemahlener Koriander (Coriander sativum) 10 g
getrochneter Anissamen (Pimpinella anisum? 10 g
Gut im Mörser zermalmen und gut vermischen.
Dann fügst du hinzu:
2-4 Eßlöffel Honig wahlweise einen Halben liter Wodka, Rotwein
oder Met ( beim Met den Honig weglassen.)
Eine Woche in einem braunen großen Apothekerglas
im Dunkeln lagern.

hexenaugen
hexenaugen

Eine halbe Stunde vor der sexuellen Vereinigung einen Eßlöffel einnehmen,
du wirst bald spüren wie deine Freude daran steigt.

Hexensabbat, Pagan Events, Walpurgisnacht,
Hexensabbat, Pagan Events, Walpurgisnacht,

Alle Zutaten wirken erotisierend.
Damiana, Klinische Studien haben gezeigt,
daß Damiana potenziell den Sexualtrieb bei
Männern und Frauen steigert.
Es fördert die Blutzirkulation in den Genitalien.
Damiana erzeugt ein entspannendes erregung die ca. 2 Stunden andauert.
Der Ingwer elektrisiert jeden Teil des Körpers,
vor allem die Sexualorgane.
Ingwer ist ein starkes Aphrodisiakum fördert bei Männern die Empfindsamkeit
und Frauen können bei dem Genuss von Ingwer
ein höheres erotisches Verlangen bekommen.
Die Schafgarbe war bereits in der Antike als
Aphrodisiakum bekannt.
Muira Puama wirkt stimulierend, nervenberuhigend und potenzfördernd.
Nach der Anwendung fühlt man bereits bei geringer Dosierung leichtes Hautkribbeln
und nimmt die Geschlechtsorgane stärker wahr.
Der Korianderwurde zur Erhöhung der Spermaproduktion verwendet.
Der Feld-Mannstreu (E. campestre) Besonders die durchblutungsfördernde Wirkung
auf den Unterleib gab der Wurzel des Feld-Mannstreu den Ruf
ein starkes Aphrodisiakum zu sein.
Das Eisenkraut (Verbena officinalis)
Andere Namen für dieses besondere Kraut sind Druidenkraut,
Heiligkraut, Merkurblut, Sagenkraut, Wundkraut und Nervenkraut.
Eisenkraut wurde als Aphrodisiakum eingesetzt und war in Liebestränken enthalten.

Salem Hexe beim Liebeszauber

Watch a real Salem witch cast a love spell Video

)O(

halloween

hexen zauber sprueche, hexen rezepte, hexen weihrauch, hexen buch, come to me oils, love spells, hexen goettin, hexenfeste

Samhain-Räucherung (Totenbesprechung)

5g Fenchelsamen (Foeniculum vulgare)
30 g Aden Weihrauch 1A
10 g Koriandersamen
10 g Lavendel
10 g Holunder
10 g Eisenkraut
10 g Beifuß
5 g Thujazapfen
50 g Wacholder
Es heißt, man soll in einen dunklen unheimlichen alten Friedhof gehen
und auf einem Grabstein eine schwarze Kerze und die Räucherung entzünden.
Man soll die so lange räuchern, bis die Kerze plötzlich erlischt.
Dann sähe man in der Dunkelheit die Geister der Nacht aus dem Rauch erscheinen.
Um sie wieder zu vertreiben, soll eine Mischung aus gleichen Teilen Aden Weihrauch
und Asa foetida (Teufelsdreck) geräuchert werden.

 

 

 

 

 

hexe schnarcht
http://hexenzauber.bayern

 

Es kommt noch mehr……

 

Advertisements

Hexenzirkel, Hexenzauber, Sorcieres, Strega, Brujas, Witchcraft, Wiccan, magic of brighid, sorcellerie, hexen sabbat, hexen rituale, solstice rituals, hexen goettin, hexenfeste, witches sabbath, witches esbat, imbolc, beltane, ostara, litha, lughnasadh, mabon, samhain, halloween, yule, walpurgisnacht,

%d Bloggern gefällt das: